HT- CAST – EINSTÜCKGUSS - SEMINAR SPANNUNGSFREIER METALLPRÄZISIONSGUS       REFERENT:       Norbert Szpakowski       KURSDAUER:       2,5 Tage            Thema und Ziel:       Metallpräzisionsguss - Primärteile (Gold- und NEM Legierungen), ein-       schließlich kombinierter Modellguss- Einstückguss       1.Tag: 13:00 bis ca. 21:00 Uhr       √ Einleitung der Grundvorraussetzungen in der Einstückgusstechnik       √ Besprechung der jeweiligen Modellsituation und Elemente       √ Modellation der Primärsituation in Anbetracht von metallurgischen und prothetischen Aspekten       √ Anbringen der Gusskanäle nach metallurgischen Regeln, um spannungs- und lunkerfreie Güsse zu          erreichen- theoretische und praktische Ausführung.       √ Einbetten der Modellation und Vorwärmen       √ Spezifische, physikalische Eigenschaften von verschiedenen Legierungen       √ Chemische und physikalische Eigenschaften von Einbettmassen       √ Unterschiedliches Verhalten der Schmelze in Abhängigkeit der Gießtemperatur und daraus          resultierende Qualität der gegossenen Objekte       √ Gießen der bereits vorgewärmten Gussform - Muffel       2.Tag: 09:00 bis ca. 22:00 Uhr       √ Ausbetten, Abstrahlen, Aufpassen und Ausarbeiten der gegossenen Gussobjekte       √ Vorbereitung der Arbeiten zum Dublieren (Ausblocken, usw.)       √ Dublieren, Herstellung des Einbettmassemodelles und Modellation des Sekundärgerüstes          (Einstückgusses )       √ Anbringen der Gusskanäle nach metallurgischen Regeln, um spannungs- und lunkerfreie Güsse zu          erreichen- theoretische und praktische Ausführung.       √ Überbetten und Aufsetzen der Gussformen.       3.Tag: 09:00 bis ca. 13:00 Uhr             √ Gießen der bereits über Nacht vorgewärmten Gussformen       √ NEM – K & B, Teleskop und Einstückgusstechnik mit höchsten Ansprüchen und geringen          finanziellen Aufwand       √ Ausarbeiten und Aufpassen der Metallgerüste       √ Auswertung und zusammenfassende Diskussion