HT- CAST – MODELLGUSS - SEMINAR SPANNUNGSFREIER METALLPRÄZISIONSGUSS       REFERENT:       Norbert Szpakowski       KURSDAUER:       2 Tage       Thema und Ziel:       Das Erkennen von Fehlerursachen durch das Verstehen der Materialien, physikalischer und       chemischer Zusammenhänge und daraus resultierender Korrektur der Arbeitssysteme,       Materialien und Arbeitsschritte in der Modellgusstechnik.       1.Tag: 08:30 bis ca. 21:00 Uhr       √ Vorstellung des gesamten Schulungsprogrammes       √ Abformung – Problematiken mit verschiedenen Abformmaterialien und Abformlöffeln       √ Zusammenhang zwischen Abformmaterial und Abformlöffel       √ Dentalgipse und Modellherstellung       √ Funktion des Gipsmodells und die Genauigkeit       √ Theoretische und praktische Vorbereitung zum Dublieren       √ HT – CAST – Dubliertechnik und deren Einsatzmöglichkeiten       √ Dublieren – praktisch und Herstellung des Einbettmassemodells       √ Chemische und physikalische Eigenschaften von Einbettmassen       √ Modellation in Anbetracht von metallurgischen und prothetischen Aspekten / praktisch       √ Überbetten der Modellation       √ Spezifische, physikalische Eigenschaften von verschiedenen Legierungen       √ Unterschiedliches Verhalten der Schmelze in Abhängigkeit der Gießtemperatur und daraus          resultierende Qualität der gegossenen Objekte       Die Muffeln werden über Nacht vorgewärmt, morgens gegossen und nach Abkühlung ausgebettet und abgestrahlt       2.Tag: 08:30 bis ca. 14:00 Uhr             √ Zusammenfassung des HT- CAST – Modellguss-Systems und deren Möglichkeiten in Richtung          Einstückgussverfahren       √ Einzigartige und dennoch einfache Art des HT- CAST - Einstückgusses       √ Ausarbeiten und Aufpassen der Metallgerüste       √ Auswertung und zusammenfassende Diskussion